fbpx

News

Auslandsimmobilie Dubai - Aufenthaltsvisum durch Immobilienkauf

Investition in Immobilien zur Erlangung eines Dubai-Aufenthaltstitels (Residence Visa)

Unabhängig vom Land des gewöhnlichen Aufenthalts macht es oftmals Sinn, ggfs. durch Investitionen in Auslandsimmobilien weitere Optionen für einen dauerhaften Wohnsitz vorzuhalten. Dies kann schlichtweg aus Gründen des Komforts (Überwintern in wärmeren Regionen) erfolgen oder um die Aufnahme geschäftlicher Tätigkeiten in einem fremden Land zu vereinfachen.

Ebenso kommen als Motivationen hierfür die Vorbereitung einer künftig geplanten Auswanderung oder die mittelfristige Erlangung einer weiteren Staatsbürgerschaft in Betracht – die Gründe für einen solchen Schritt sind ebenso vielfältig und individuell verschieden.

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel sich ausschließlich auf das Emirat Dubai bezieht, da die Durchführungsbestimmungen der föderalen Einwanderungsgesetze in den jeweiligen Emiraten große Unterschiede aufweisen. Während Dubai Immobilienbesitzern einen echten Residence-Status bietet, kann durch den Erwerb von Immobilien in den anderen Emiraten meist nur ein sechs Monate gültiges Visum erworben werden.

Weiterlesen
Kurzzeitvermietung über AirBnB & Co. in Dubai

Die AirBnB-Option zahlt sich aus für Dubais Immobilieneigentümer

 

Parallel zum enormen Erfolg der Online-Vermietungsplattform AirBnB hat sich die Zahl der diesen Vermarktungskanal nutzenden Ferienimmobilien in Dubai jüngst stark erhöht.

Das Generieren eines stetigen Einkommensstroms über AirBnB erscheint als überaus attraktive Option, besonders für Eigentümer von Immobilien in Dubais Touristenhotspots Palm Jumeirah, Dubai Marina sowie Downtown Dubai.

Weiterlesen
1 2